Facebook Icon Twitter Icon Instagram Icon

Ihr Partner für hochwertiges
Design aller Art

mind

out

of the box

Blender Tutorial: „Cell Fracture“ add on

veröffentlicht am: 22.04.2018 | erstellt von: SBL-Multimedia | Blender, Tutorials

Thumbnail Blender Tutorial: Objekte zerstören mit Cell Fracture



In diesem Tutorial, zeige ich Ihnen das Blender Add on „Cell Fracture“ und wie man mit ihm Objekte in Teile Sprengen kann bzw. sie zerstören kann.

Laden Sie sich bitte Blender herunter, dies können Sie auf der Offizielen Blender Website herunter. (Sollte dies schon geschehen sein

Zu anfang, starten Sie bitte Ihre Blender Version damit wir direkt loslegen können. Wenn dies passiert ist, sollten Sie Ihre bekannte Blender umgebung vor sich haben. Bei Ihnen warscheinlich mit den Grundobjekten: Ein Würfel, eine Kamera und ein Licht Objekt, wenn Sie etwas anderes als den Würfel mit „Cell Fracture“ zerstören oder sprengen wollen, wählen Sie diesen nun mit der rechten Maustaste aus und drücken sie die Taste [Entf.] oder die Taste [X] um das Objekt zu entfernen, danach bestätigen sie das nun aufgeplopte Fenster um den Würfel wirklich zu löschen.

User Settings in Blender Öffnen um Cell Fracture zu aktivieren

1. Zuerst einmal müssen Sie das Cell Fracture Add on aktivieren um dieses Nutzen zu können. Klicken sie dazu auf [File ➡ User Preferences…]. Nun öffnet sich ein Fenster, indem Sie bitte den Raiter Add-Ons.
Links ist nun eine Suchleiste in welche Sie bitte den Namen „Cell Fracture“ hinein schreiben. Nun sollten auf der rechten Seite zwei Einträge erschein, bei dennen Sie alle Häkchen einfügen, wie auf dem Bild beschrieben. Jetzt muss nur noch die Einstellung gespeichert werden und das können Sie über [Save User Settings]. Schließen Sie nun die User Settings.

Blender Tutorial: Objekte erstellen.2. Der nächste Schritt besteht darin ein neues Objekt zu erstellen. Ein neues Objekt erstellen wir indem wir am unteren Teil des 3D Editors auf [Add ➡ Mesh ➡ Monkey (oder auch ein Objekt Ihrer Wahl)] klicken. Alternativ drücken Sie die Tastenkombination [SHIFT + A] Dann bekommen Sie ein ähnliches Feld an dem Platz an dem Ihr Cursor sich befindet. Das selbe machen Sie bitte mit einer Plane als Boden

3. Den nächsten Schritt können Sie als Optional ansehen, denn nun werden wir einen Sogenannten „Subsurface Modifier“ auf unser Objekt setzen. DerEinfügen eines Subdivision Surface Modifier in Blender „Subsurface Modifier“ erhöt im groben die Polygon Anzahl des Objekts und rundet diese ab, dazu aber mehr in einem anderen Tutorial Beitrag zum Subsurface Modifier.
Um den Subsurface Modifier auf das Objekt zu setzen klicken sie auf der rechten Seite auf den Schraubenschlüssel Tab, dann direkt auf Add Modifier bei dem sich auf der linken Seite ein Pop-Up öffnet, in dem Sie den Subdivision Surface auswählen, anschließend erhöhen Sie die View Levels auf 2 und klicken auf Apply.

Unterschied zwischen Smooth und Flat Shading in Blender4. Ein kleiner Zwischenschritt kommt nun um das Shading des Objekts, in unserem Falle Suzanne. Um den Smooth Shader zu aktivieren klicken Sie bitte auf der linken Seite in Ihrerer Toolbar , in der Sie auch die Transform und Edit Kategorien finden auf Shading: Smooth, sollte so circa in der Mitte zu finden sein.

5. Nun ziehen Sie mit der Taste [G] Ihr Objekt etwas über Ihren Boden (Plane), am einfachsten geht dies, wenn Sie nach dem die [G](Grab) Taste gedrückt wurde , die [Z] Taste drücken um das Objekt nur auf der Z-Achse zu verschieben.
Nachdem dies nun erfolgreich geschafft ist vergrößen Sie nun bitte die Plane mit der Taste [S](Scale), auf grob die 4-fache Größe oder mehr.

6. Jetzt gehts ans eingemachte, endlich kommen wir zum Plugin „Cell Fracture“.  Auf der linken Seite im Tool Menü von Blender finden Sie einen Knopf mit der Aufschrift „Cell Fracture“, diesen drücken sie bitte und als nächstes sollte dort ein Fenster aufpoppen. Vergewissern Sie sich vorher bitte, dass sie auch Ihr Objekt der Wahl ausgwählt haben. In diesem Tutorial werden wir Nichts ändern, ich werde den „Cell Fracture“ Apparat in einem eigenständigen Beitrag erläutern und auf jeden einzelnen Punkt eingehen, denn dies würde den Rahmen des Tutorials Sprengen, so klicken wir dementsprechend auch sogleich auf OK.

7. Warten denn die Stücke werden berechnet.

8. Sobald sich das Fenster geschlossen hat, sehen Sie das die Szene aussieht wie vorher. Drücken sie nun die Taste [M](Move) dann sollte ein kleines PopUp kommen mit dem Namen Move to Layer. In diesem Fenster wählen Sie nun das 3. hellgraue Feld  aus, von links oben. Oder drücken einfach die Taste [3] oben auf Ihrer Tastatur. Nun sollte Ihr Objekt verschwunden sein, keine Sorge es wurde nicht gelöscht, es liegt nun nur auf dem 3. Layer, wenn Sie nun die Taste [3] drücken, springen Sie auf den Layer 3 dort ist dann nichts außer Ihrem Objekt. Springen sie aber nun bitte auf den Layer 2, denn dort liegt unser Objekt der Begierde. Unser zerstückeltes Objekt.
Manchmal kann es vorkommen, dass Ihr Objekt manchmal komisch aussieht, nachdem es zerschnitten wurde, dies aber lassen wir aussen vor.

Wählen Sie nun alles in diesem Layer aus, indem Sie Ihren Cursor in den Editor fahren und [A] drücken, bis Sie einen Orangenen Rahmen um Ihre Objekte haben, wie auf dem Bild zu sehen.
Danach drücken Sie bitte die Tastenkombination [STRG + G] um die ganzen Stücke zu gruppieren, damit wir sie später besser auswählen können. Als letztes in diesem Punkt können Sie auch noch unten Links den Namen der Gruppe ändern und wir verschieben die ganzen Cell Fracture Zuschnitte, da sie jetzt schon ausgewählt sind auf den 1. Layer, Sie wissen doch noch wie das geht? Und springen auch selbst direkt auf den 1. Layer.

9. Nun haben wir ja unser Objekt in teilen ausgewählt. Dann können wir nun die Physics anschalten, damit unser Objekt nach unten fällt  und zerspringt. Als erstes bereiten wir den Boden, also unsere Plane auf diesen Zustand vor. Sie wählen also nun bitte mit einem Rechtsklick die Plane an und gehen links in der Toolbar auf den Physics Tab / Raiter. und klicken oben bei Add/Remove auf Add Pasive. Nun weiß Blender „Aha..“ auf der Plane können jetzt Physicalische Kräfte wirken. Da wir aber das ganze auf Pasiv gestellt haben, wird der Boden von der Gravitation nicht beeinflusst und so fällt die Plane auch nicht nach unten, sondern bleibt an Ort und Stelle.

Erinnern Sie sich noch an meinen Satz „damit wir sie später besser auswählen können.“? ich zeige nun wie. Wählen Sie bitte mit der rechten Maustaste ein Stück Ihres zerstückelten Objekts aus. Sobald dies geschehen ist drücken Sie bitte die Tastenkombination [Shift + G], worauf sich ein Fenster öffnen wird, welches den Namen „Select Grouped“ trägt. Bitte wählen sie in diesem Fenster den Punkt Group aus. So wir haben nun wieder unsere Gruppe ausgewählt und wählen im Physics Tab den Add Active Kopf.

Sollte alles wie gedacht funktionieren, können Sie nun die Animation abspielen und Ihr Objekt sollte zerspingen.

Ich hoffe Sie hatten Spaß beim lesen dieses Tutorials und haben somit auch etwas gelernt. Schauen sie doch auch in meinen anderen Tutorials vorbei.

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.